Aktuelles

Musik des 21. Jahrhunderts entfaltet sich in Klangräumen historischer Architektur

Geistliche Musik von zeitgenössischen Komponisten in Kirchen, die als Juwelen der barocken Baukunst gelten - das werden wir in diesem Jahr zweimal als spannungsreichen Kontrast erleben!

In Werken wie „Northern Lights“ von Ola Gjeilo, im „Amen“ von John Rutter und in „Muusika“ von Pärt Uusberg werden wir die Akustik der Wieskirche und der Basilika in Waldsassen mit unseren Stimmen „ausleuchten“.

Die tragend dichten Klangflächen dieser Kompositionen bilden einen direkten Übergang zur musikalischen Dauerumkreisung eines Tons in einer Neuvertonung des bekannten „Dona nobis pacem“ von Winnie Brückner.

Das „Verleih uns Frieden genädiglich“ von Martin Luther, in der Vertonung von Heinrich Schütz, ist die schlüssige Fortsetzung des Gedankens in deutscher Sprache.

„Baba Yetu“, das „Vater unser“ in Suahili, erfrischt durch rhythmische Prägnanz und lässt die Engel und Putten in den beiden Kirchen womöglich tanzen…